Engelchen flieg

Manchmal glaube ich, dass ich schon als ExistenzSchutzEngel geboren wurde. Dieses Gen, das einen strahlen lässt, wenn man anderen helfen kann und darf, erfüllt mich immer wieder mit einer inneren Zufriedenheit.

Jump For Joy Angel

Noch einmal von der Schippe gesprungen

Doch ohne eigene Erfahrung schlummert dieses Gen – ähnlich einem Frosch, der geküsst werden will. Meines wurde im April 1973 wachgeküsst! Damals hatte ich einen schweren Unfall auf dem Spielplatz. Ich sitze am Ende der Rutsche und schreie vor Schmerzen … doch meine Stimme versagt! Dieser Schmerz ist unerträglich und meine Großmutter mit der Situation total überfordert. Meine Eltern sind hunderte von Kilometern entfernt. Also ruft meine Tante den Notarzt. Gott sei Dank, denn sonst würde ich heute nicht diesen Blogartikel schreiben. Ich verlor bei diesem Unfall meine rechte Niere. Neben meiner Tante erwies sich der diensthabende Arzt als Schutzengel – er war Nierenspezialist!
3 Monate später war ich wieder fit. Aber der Schock bei meinen Eltern saß tief. Die Frage „was wäre wenn“ lies sie nicht los. Intuitiv taten sie das – aus heutiger Sicht – Richtige: sie sorgten vor! Ich bekam eine Krankenzusatzversicherung, die mir im Fall der Fälle alle Möglichkeiten eröffnete. So konnten alle Nach- und weiteren Vorsorge-untersuchungen ohne Einschränkungen erfolgen.

Und die Moral von der Geschicht

Und genau diese Krankenzusatzversicherung hat mir 21 Jahre später den Weg in die private Krankenversicherung geebnet. Ich konnte meinen Gesundheitszustand lückenlos nachweisen und wurde so ohne Zu- und Abschläge in der Gemeinschaft aufgenommen. Der Präventions- bzw. Vorsorgegedanke meiner Eltern hat mir das Leben leichter gemacht und mir einen Weg aufgezeigt wie auch ich anderen helfen kann … denn viele sind sich dieser Dinge nicht bewusst.

Und genau darum geht es beim ExistenzSchutzEngel: Vorausdenken und sich für sich selbst interessieren. Weiterdenken und sich immer wieder die Frage stellen: Was wäre wenn? Das Leben hat so viele Stolpersteine … man kann darüber fallen oder aber sich drauf stellen, die Aussicht genießen, lernen und weitergehen.
Schon vor über 2000 Jahren sagte Perikles (Staatsmann der Antike, 490-429 v. Chr.) „Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorherzusagen, sondern darauf auf die Zukunft vorbereitet zu sein.“

Mein Schutzengel begleitet mich bis heute. Immer wieder muss er sich neuen Herausforderungen stellen, aber das macht er immer mit Bravur!

Handeln Sie im eigenen Interesse

Aktivieren Sie Ihren persönlichen Schutzengel jetzt! Wie das geht und welche Stolpersteine Ihnen dabei begegnen können – dabei unterstütze ich Sie gerne.

Ihr ExistenzSchutzEngel
Claudia Girnuweit